Apus apus   Niemieckie Towarzystwo Ochrony
  Jerzyków
NewsDer MauerseglerZnalezione ptakiTierarztMauerseglerklinikDer VereinHelfen & SpendenVerschiedenes
 deutsch english español italiano français News
 
Aufnahmestop
Saturday, 29. June 2019 21:26
Autor: Dr. med. vet. Christiane Haupt

© DGfM

© DGfM

© DGfM

© DGfM

© DGfM

© DGfM

© DGfM

© DGfM

© DGfM

 

Nachdem durch die mörderische Hitzewelle allein in den letzten 3 Tagen in der Mauerseglerklinik über 120 Neuaufnahmen getätigt wurden, können wir die Versorgung unserer momentan fast 200 Patienten nicht länger leisten, wenn wir weiter in diesem Umfang neue Findlinge aufnehmen. Unsere Kapazitäten sind überschritten, wir arbeiten fast nur mit ehrenamtlichen Helfern. Wir halten uns eine letzte Reserve, um verletzte Fundsegler aufnehmen zu können (z.B. Augenverletzungen, Frakturen, Weichteiltraumata …) sowie Findlinge aus unserer unmittelbaren Umgebung.

Transporte, Kurierfahrten und Abholungen können aktuell nicht mehr organisiert werden. Wenn ein akuter Notfall zu uns in die Klinik muss, dann muss er direkt gebracht werden. Vor 10 Uhr und nach 22 Uhr werden keine Patienten mehr angenommen, da zumindest die 1. und letzte Fütterungsrunde einigermaßen ungestört verlaufen muss.

Es tut uns unendlich leid für jeden Mauersegler, dem wir nun nicht mehr helfen können, aber werden es noch mehr, verhungern letztlich alle hier. Wir müssen uns nun vorrangig um diejenigen kümmern, die bereits hier sind. Hier wird bereits Unmögliches geleistet, mehr geht nicht.

Unser Telefon ist nur noch dann eingeschaltet, wenn eine ehrenamtliche Bürohelferin hier ist, also nur noch stundenweise. Bevor Sie mit Ärger und Anschuldigungen reagieren, wie es in der letzten Zeit leider vorkam, wenn wir nicht gleich erreichbar waren, bedenken Sie bitte, dass wie in den meisten privaten Wildtierpflegestationen auch wir fast ausschließlich ehrenamtlich arbeiten, rund um die Uhr, und dass der Betrieb der Mauerseglerklinik in der Regel mit max. 2-3 Fütterungshelfern sowie 1 stundenweisen freiwilligen Bürokraft aufrechterhalten wird. Wir sind jenseits unserer Limits. Bitte sehen Sie von guten Ratschlägen ab, wie man weitere und neue Helfer rekrutieren könnte. Seien Sie versichert, dass es keine Idee gibt, die wir nicht schon gehabt, keinen Versuch, den wir nicht schon unternommen hätten, und dass wir ganzjährig daran arbeiten, neue verlässliche und engagierte Mitarbeiter zu finden und einzuarbeiten.

Bitte posten Sie uns keine Nachrichten hier auf Facebook, die Seite wird momentan nicht bearbeitet, da die Versorgung der Vögel Vorrang hat. Wenn Sie uns dringend erreichen müssen, so schreiben Sie bitte eine Mail an info@mauersegler.com Eine externe Mitarbeiterin bearbeitet die Mails in der Regel binnen 1-2 Tagen.

Die Situation wird sich leider nicht so bald ändern, da 1) die Hitzewelle ihren Fortlauf nimmt und 2) die meisten eingelieferten Mauerseglerbabies noch so klein sind, dass sie mindestens 4 Wochen in der Klinik verweilen müssen, ehe die ersten freigelassen werden können. Damit sind wir auf Wochen blockiert.

Wenn Sie einen Mauersegler gefunden haben, nutzen Sie bitte die Hilfe der Facebook-Gruppe "Wildvogelhilfe-Notfälle", solange noch möglich, und informieren Sie sich hier über den richtigen Umgang mit dem Findling. Dort finden Sie alle erforderlichen Informationen u.a. zur Altersbestimmung, zum richtigen Gewicht in jedem Stadium, zur artgerechten Insektenfütterung und der richtigen Futtermenge sowie zur lebensnotwendigen Zufuhr von Vitamin-B-Komplex.

Möge der Himmel ein Einsehen mit den Gebäudebrütern haben und die Hitzewelle enden lassen. Die Zahl der Opfer ist unendlich, und momentan ist kein Ende absehbar.

Buchenstraße 9
D-65933 Frankfurt

Tel.:+49(69)35 35 15 04
Wir nehmen nur Segler an! Anfragen zu anderen Vogelarten werden nicht beantwortet!
Infos zu anderen Vogelarten: http://www.wildvogelhilfe.org/
 
Start  ·  Impressum  ·  Anfahrt  ·  Übersicht ·  deutsch english español italiano français