Apus apus   Niemieckie Towarzystwo Ochrony
  Jerzyków
NewsDer MauerseglerZnalezione ptakiTierarztMauerseglerklinikDer VereinHelfen & SpendenVerschiedenes
 deutsch english español italiano français News
 
Mira, Shoshone und Aluna …
Sunday, 05. May 2019 22:43
Autor: Dr. med. vet. Christiane Haupt
Mira

Mira wurde von einer Katze schwer verletzt, u.a.im Nackenbereich skalpiert, und ringt um ihr Leben. © DGfM

Aluna & Mira

Die schwerverletzte Mira, mit Antibiotika und starken Schmerzmitteln versorgt, und Dachbodenfund Aluna, die sofort eine subkutane Infusion erhalten hat. Beide sind momentan nicht ansprechbar. © DGfM

Shoshone

Gesträubt und schwer angeschlagen: Shoshone © DGfM

Aluna geht es sehr viel besser! Die Infusionen wirken, sie isst nun gut und wiegt schon 33 g. Mira und Shoshone geht es immer noch sehr schlecht, aber da sie weiterhin durchhalten, geben wir die Hoffnung nicht auf, dass sie es schaffen!


--------------------------------------------------------------------


Sollte noch irgendjemand Zweifel gehegt haben, so wüsste er seit heute definitiv: Die neue Saison hat begonnen!

In der Intensivbox kämpft Katzenopfer Mira, beim Anflug an ihr Nest abgefangen, um das letzte bisschen Leben, das ihr noch geblieben ist. Daneben liegt Aluna, Dachbodenfund mit nur noch 28,8 g Körpergewicht (normal wären 40-45 g). Beide sind infundiert und mit den erforderlichen Medikamenten versorgt. Nun können wir nur warten und hoffen …
Spätabends traf noch Shoshone ein, auf einer Treppe vor der Haustür gefunden. Sie lahmt sehr stark und hat vermutlich eine Schulterprellung davongetragen.

Momentan macht die kalte Witterung den Mauerseglern und Schwalben schwer zu schaffen, sie finden bei der anhaltenden Kälte kein Futter. Viele werden geschwächt zu Boden gehen oder Unfälle erleiden. Wir rechnen in den kommenden Tagen mit vielen weiteren Patienten in kritischem Zustand.

Fundsegler bitte immer sichern und Kontakt mit uns aufnehmen. NICHT IN DIE LUFT WERFEN!!! Ein Mauersegler ist niemals ohne triftigen Grund am Boden!

Buchenstraße 9
D-65933 Frankfurt

Tel.:+49(69)35 35 15 04
Wir nehmen nur Segler an! Anfragen zu anderen Vogelarten werden nicht beantwortet!
Infos zu anderen Vogelarten: http://www.wildvogelhilfe.org/
 
Start  ·  Impressum  ·  Anfahrt  ·  Übersicht ·  deutsch english español italiano français