Apus apus   Società Tedesca per la Protezione di
  Rondoni (ONLUS)
newsIl rondoneUccelli trovatelliVeterinarioClinica per i rondoniDer VereinHelfen & SpendenVerschiedenes
 deutsch english español français polski news
 
Nicht dass jemand denkt, wir würden uns langweilen …
Wednesday, 26. April 2017 19:50
Autore: Dr. med. vet. Christiane Haupt
Lise

"Bin ich jetzt dran?" Lise wartet bange in der OP-Box. © C. Haupt

Federn von Leto

… und dieser schöne Federsatz des 2014 verstorbenen Altseglers Leto wartet auf Lise! © C. Haupt

Lise in Narkose

Der kleine Reisigbesen ist sanft weggeschlummert … © C. Haupt

Lise

… und wird als langer windschnittiger Mauersegler wieder erwachen! © C. Haupt

Federreste

Abgesetzte schrottige Federreste … © C. Haupt

Dieser Dorscht

Lise kommt langsam wieder zu sich und ist sehr durstig! Das wird eine Überraschung geben, wenn sie realisiert, wie lang sie jetzt ist! © C. Haupt


… nein, das Schiften geht weiter! Noch dazu unter extremem Zeitdruck, denn nun rechnen wir täglich mit dem ersten neuen Patienten der Saison 2017. Zuvor wollen wir noch soviele Segler der vorigen Saison "abarbeiten" wie möglich. Derzeit ackern wir uns durch die letzten Überweisungen aus den Pflegestellen.


Heute war Lise dran. Sie kam am 19. Februar zusammen mit ihren Freunden Luise und Bella sowie den Altseglern Ali und Laika (inzwischen auf Fuerteventura gestartet!) aus der Pflegestelle von Sylvi Schneider in Forst. Alle drei Jungsegler haben ihre Schift-OP gut überstanden und dürfen nun auf ihren Start im Mai hoffen, wenn die anderen Mauersegler aus Afrika zurückgekehrt sind und auch das Wetter uns hoffentlich endlich wieder hold ist!

Buchenstraße 9
D-65933 Frankfurt

Tel.:+49(69)35 35 15 04
Accettiamo solo rondoni!
 
inizio  ·  Impressum  ·  Come raggiungerci  ·  indice ·  deutsch english español français polski