Apus apus   Società Tedesca per la Protezione di
  Rondoni (ONLUS)
newsIl rondoneUccelli trovatelliVeterinarioClinica per i rondoniDer VereinHelfen & SpendenVerschiedenes
 deutsch english español français polski news
 
Himmelskinder
Sunday, 10. May 2020 11:00
Autore: Dr. med. vet. Christiane Haupt
Raffael

Raffael wird begrüßt. © DGfM

Neue Patienten

Die neuen Patienten warten in Transit-Boxen auf die Untersuchung. © DGfM

Tizian

Tizian dämmert endlich schmerzfrei unter starken Medikamenten. © DGfM

Michelangelo

Michelangelos Schultergürtel ist zertrümmert, er bekommt kaum Luft und wird schnellstens in Narkose gelegt. © DGfM

Die von uns gegangen sind, bleiben noch für einige Stunden aufgebahrt an einem besonderen Platz. Das ist Tradition in der Mauerseglerklinik und eine letzte Würdigung unserer Toten. © DGfM

 

 

Samstag morgen in der Mauerseglerklinik - ein Sammeltransport verletzter Mauersegler aus dem Ruhrgebiet trifft ein. Jeder Vogel wird mit eigenem Datenblatt aufgenommen, alle werden einzeln in "Transit-Boxen" untergebracht, mit Schmerzmitteln abgedeckt und untersucht; bei einigen ist dazu eine Narkose nötig, so auch bei einem am Vorabend aus Frankfurt eingelieferten Segler.

 

Die Ergebnisse sind niederschmetternd:
Vayentha aus Frankfurt hat eine perforierende Augenverletzung davongetragen, das Auge ist ausgelaufen.
Botticelli aus Mülheim ist bis auf die Knochen abgemagert, hat eine schwere Schädelverletzung sowie einen aufgerissenen Hals, er stirbt nur wenig später.


Raffael aus Viersen ist Opfer eines Rabenvogels geworden, hat eine Hackverletzung am Hinterkopf und ein ausgepicktes, blutverkrustetes Auge.


Michelangelo aus Oberhausen hat eine Coracoidfraktur, die Knochenfragmente spießen in die Lunge, er spuckt Blut.


Tizian aus Essen wurde von einer Katze zerbissen, die Knochen beider Flügel sind regelrecht zermalmt.

 

Einer nach dem anderen fliegen sie sanft und friedlich über die Regenbogenbrücke. Erlöst.

 

Ich danke allen, die geholfen haben, diese wunderbaren Vögel zu retten und ihr Leiden abzukürzen. Ihnen das lange und qualvolle Ende draußen zu ersparen, das ihnen bevorgestanden hätte, wenn sie hilflos am Boden liegengeblieben wären mit ihren schrecklichen Verletzungen.

 

Ich glaube, dass ein schnelles und schmerzloses Einschlafen das größte Geschenk ist, das einem Lebewesen widerfahren kann.

 

R.I.P. ihr Himmelskinder! Ihr seid heimgekehrt.

 

Buchenstraße 9
D-65933 Frankfurt

Tel.:+49(69)35 35 15 04
Accettiamo solo rondoni!
 
inizio  ·  Impressum  ·  Come raggiungerci  ·  indice ·  deutsch english español français polski